Startseite Über mich Kontakt
 
 
Schamanische Heilarbeit   Qigong   Frauenneumondkreise   Schwitzhütte   Ausbildung   Energiebilder   Preise
 
 

Ein Baum von einem Klafter Umfang
entsteht aus einem haarfeinen Hälmchen.
Ein neun Stufen hoher Turm
entsteht aus einem Häufchen Erde.
Eine tausend Meilen weite Reise
beginnt vor deinen Füßen.

Lao-tse: Tao te King, Kap. 64

Qi Gong

bedeutet übersetzt etwa soviel wie „die Arbeit mit dem Qi“ –das Qi (die Lebensenergie, Prana, Ki, Äther, spirit) wird in Bewegung gebracht und löst so auf sanfte Weise Blockaden. Die Übungen steigern Vitalität und stärken das Immunsystem. Verspannungen, Stress und Nervosität können gelindert werden.
Im Unterricht üben wir bewegtes Qigong (Daoyin Qigong aus dem Li-Stil) sowie stilles Qigong, bei dem durch Konzentration und Beruhigung des Geistes bewusst Qi in Bewegung gebracht (gelenkt) wird. Stilles Qigong wird im Sitzen, Liegen oder Stehen geübt.
Die Übungen werden von mir stets im Einklang mit den Themen der einzelnen Jahreszeiten ausgewählt und ermöglichen somit auch einen ersten Einstieg in die Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und deren Lehre von den 5 Wandlungsphasen. Ebenso wichtig sind die Themen und Bedürfnisse der Gruppe bzw. der Einzelnen.
Vorkenntnisse oder besondere körperliche Fähigkeiten sind nicht erforderlich.

Ich gebe Einzelunterricht und Unterricht in kleinen Gruppen (max. 6 Personen, dienstags abends von 19.30 h bis 21 h).

Taiji und Qigong

waren für mich einschneidende Erlebnisse, weil sie mir durch ihre Langsamkeit und Sanftheit ermöglicht haben, nach einem Autounfall trotz starker Schmerzen wieder in Bewegung zu kommen. Darüber hinaus fingen Blockaden an, sich zu lösen. Beweglichkeit und Kraft nahmen zu, auch die Lebensenergie und –freude wuchsen in einem für mich erstaunlichen Ausmaß.
Nach und nach fing das Taiji an, mein ganzes Leben zu beeinflussen: beim Zeichnen spürte ich eine größere Sensibilität für den Blattkontakt, ich nahm sehr genau wahr, wann ich in meinem Leben mit großer Kraft und gegen Widerstände kämpfend vorwärts ging und wann ich versuchte, mit dem Fluss des Lebens zu gehen.
Die Geburt meines Sohnes war ein großes und gutes Beispiel dafür, wie sinnvoll es sein kann, mit dem Fluss der Energie zu gehen. Auch dabei war mir Qigong eine große Hilfe.
Mein schamanischer Weg zeigt mir die Wurzeln des Taiji und Qigong und – wie auch das stille Qigong – den spirituellen Anteil dieses Wegs.

Alles das sind viele kleine Schritte auf einem Weg – jede/r geht ihre/seine eigenen Schritte.


 
Erfahrungen meiner geschätzten KlientInnen:

“...besonders schätze ich die Offenheit und Kreativität in Petras Arbeit. Ihre verschiedenen anderen Fähigkeiten/Disziplinen miteinander zu verquicken und mit einzubeziehen in die prozessorientierte Arbeit...”
Dorothée, 28. Mai 2010

weiterlesen
 
 
Startseite Über mich Schamanische Heilarbeit Qigong Frauenneumondkreise Schwitzhütte Ausbildung Energiebilder Links Kontakt   Impressum
© 2010 Petra Lang, Schamanische Heilarbeit